1991 MC, 1999 CDR

Deutscher Text 2,4MBclick to listenmp3 
Audioclip (Track 2,5,11)
english text

Images From Distant Lands - Die Bilder von fernen Landen
Das war die erste Veröffentlichung von Palantír. Ermutigt von Freunden und Hörern gab ich eine Zusammenstellung der besten Stücke von 1989 bis 1991 als Cassette heraus. Für die Neuveröffentlichung als CDR-Kleinserie habe ich 1999 die Aufnahmen noch klanglich nachbearbeitet. Die Titel 10-12 sind eine frühere Version der 1994 auf Refuge In Fantasy veröffentlichten Stücke. Die Cassette erreichte bis 1993 eine Auflage von ca. 120 Stück, die im Selbstverlag produziert und vertrieben wurden.

Zum Bestellen der CDR-Version email an mich, oder zu --> Spheric Music springen.

Dieses Album anhören und als Download-Version kaufen: --> Bandcamp

Hier einige Auszüge aus Kritiken dazu:

>> [...] Dieser Palantír macht seine 'Arbeit' gut: ich fühle mich in andere Länder und Zeiten versetzt. Zumeist habe ich das Gefühl in Mittelerde zu sein, in dieser Welt, auf der der beeindruckende "Herr der Ringe"-Roman spielt. Aber die Reise beschränkt sich nicht nur darauf. [...] Manchmal ähnelt die Stimmung der von Gandalfs Musik. Palantírs Sequenzen treffen meinen Geschmack. Ich höre mir diese Cassette lieber an, als so manche langweilige CD, die in meinem Schrank einstaubt. <<
Chris Höppner in WAVES 14

>> Regengeprassel beginnt und beschließt das Eröffnungsstück. Kennen wir schon, meinen Sie, und brauchen wir nicht, weil wir sonnenklar vorraussehen, was folgen wird? Richtig gedacht - so weit es nur diesen Titel betrifft. Danach wird's rasch besser, denn was Christian Schimmöller in den übrigen elf Instrumentals anrichtet, addiert sich zu einem Menu, dessen rundes Aroma um so mehr erstaunt, als das es nur in zwei Töpfen zusammengeköchelt wurde (Roland D-10, S-330) und sein im Fabrikationsjahr 1991 18jähriger Hersteller über kaum 24 Monate Erfahrung im Elektronik-Metier verfügte. [...] Vor allem das üppige Dessert (The Waters Of Life) wird auch verwöhntem Gaumen munden: zwölf Minuten, in denen aus einer synthetisch blubbernden Kaltschale nach und nach beißfeste Brocken an die Oberfläche treiben - eine Sololinie mit zartbitterem Oboengeschmack, zuckersüße Glockenschellen. Lecker. <<

Albrecht Piltz in --> KEYBOARDS 2/93

zurück
Images From Distant Lands
This has been the first release by Palantír. Encouraged by friends and listeners I decided to do a tape with the best titles from 1989 to 1991. For the re-release on CDR mini-series in 1999, the recordings were processed and remastered. The tracks 10-12 are an earlier version of the ones released on Refuge In Fantasy in 1994. About 120 copies have been sold till 1993.

To order the CDR please send an email or jump to --> Spheric Music.
Here's what the critics said:

>> [...] This Palantír serves his 'job' well: I feel transported into other lands and times. Most of the time I have the feeling of being in Middle-Earth, the world of the impressing novel "Lord of the Rings". But the journey isn't limited to that only. [...] Sometimes the mood seems like the music of Gandalf [an artist from Austria]. The sequences of Palantír are of my taste. I like to listen to this tape more than to some other boring CDs collecting dust inside of my cupboard. << [translated from german]
Chris Höppner in WAVES 14

>> Raindrops begin and end the first track. We already had that, you might think, and we don't need it because we clearly see what's going to follow? Well, that's right - as long as it only concerns this track. It gets better fast after this: In the following eleven instrumentals Christian Schimmöller serves a menu of such rounded flavour, which is more astounding as it has been cooked in only two pots (Roland D-10, S-330) and the creator, 18 years old at the time, had only about 24 months of experience in the Elektronic-genre. [...] Especially the opulent dessert (The Waters Of Life) will also delight the gourmet's tongue: Twelve minutes in which a bubbling synthetic cold soup-dish gets more and more to bite into - a semi-sweet oboe-flavoured solo line, sugar-sweet celestas. Tasty. << [translated from german]
Albrecht Piltz in --> KEYBOARDS 2/93

back
updated 4/2000